Laden...
Startseite2020-05-13T12:06:46+02:00

Herzlich willkommen

Wir möchten Sie herzlich auf der Internetpräsenz des Hegering Garrel begrüßen.

Der Hegering Garrel besteht aus ca. 280 Mitgliedern und erstreckt sich auf ca. 10.000 ha bejagbare Fläche. Die Unterteilung der Gesamtfläche und -organisation findet in Revieren statt. Insgesamt sind dem Hegering 13 Reviere angehörig: Darunter zählen zehn Genossenschaftsjagden und drei Eigenjagden.

Der Hegeringleiter Markus Göken informiert seine Mitglieder auf den regelmäßigen Versammlungen über wichtige Themen sowie Aktuelles. Das beinhaltet ebenso gemeinsame Projekte und deren Umsetzung: Näheres zu ist im Bereich „Aktuelles“ zu lesen.

Junge Jäger/Jägerinnen

Eine weitere Besonderheit für unseren Hegering ist die Vielzahl an jungen Mitgliedern. Der Hegering Garrel beweist, dass der Spruch „Jagen ist nur etwas für alte Männer mit Hut“ nicht mehr zeitgemäß ist. Der Anteil der unter 30-Jährigen beläuft sich auf ca. 15%.

Doch nicht nur die hohe Anzahl an jungen Personen, sondern auch die relativ hohe Anzahl an Jägerinnen ist bemerkenswert. Während laut des Deutschen Jagdverbandes (DJV) der Anteil der Jägerinnen in Deutschland noch vor 25 Jahren bei ca. 1% liegt, ist er bis heute auf ca. 10% angestiegen. Dabei liegt der Hegering Garrel mit seinem Anteil von 12,5% über dem Durchschnitt.

Aus dem Hegering

Das Jagdhornblasen

Das Jagdhornblasen ist ein wichtiger Bestandteil und ein altes, bis heute stets gepflegtes Kulturgut des jagdlichen Brauchtums.

Infos zum Jagdhornblasen

Schießwesen

Das jagdliche Schießen trägt wesentlich zur Waidgerechtigkeit der Jäger bei. Denn es dient nicht nur dem notwendigen Übungszweck, sondern fördert auch die sichere Handhabung mit der Jagdwaffe.

Infos zum jagdlichen Schießen

Hundewesen des Hegerings

„Jagd ohne Hund ist Schund“ – dieses alte Sprichwort verdeutlicht noch heute die Unentbehrlichkeit der Hunde bei der Jagd.

Infos zum Hundewesen
Nach oben