„Jagd ohne Hund ist Schund“ – dieses alte Sprichwort verdeutlicht noch heute die Unentbehrlichkeit der Hunde bei der Jagd.

Jagdhunde sind nicht nur treue Begleiter, sondern auch unerlässliche Jagdhelfer. Als Basis für ihren Einsatz dient eine gute und sorgfältige Ausbildung. Denn gemäß den Geboten der Waidgerechtigkeit ist die Jagd nur mit entsprechend brauchbaren Jagdhunden durchzuführen. Um die Brauchbarkeit des Jagdhundes zu erzielen, werden unsere Mitglieder des Hegering Garrels von unseren fachkundigen Hundeobleuten unterstützt. Unsere Hundeobleute beraten unsere Jäger in sämtlichen Angelegenheiten rund um das Thema „Jagdhund“. Zudem organisieren und führen sie Jagdhundeausbildungslehrgänge durch und begleiten Jäger und Hund bis zur Brauchbarkeitsprüfung.

Kontaktdaten

Hundeobfrau: Cordula Wulfers (Tel.:  04474/7486)

Stellv.: Hundeobmann: Wilfried Cloppenburg